HomeAktuelles

Cork, 23.-25. September 2013: Auf der diesjährigen 5. Ausgabe der "International Conference on Mobile Networks and Management" (MONAMI) in Irland war NuPEx mit Beiträgen zum Thema "Verbesserung von Quality-of-Experience-Modellen für Webverkehr" sowie "Netzplanung für stochastische Verkehrsplanung" vertreten. Neben einer Diskussion der Vorträge mit dem Fachpublikum waren auch Vorträge zur zukünftigen Entwicklung von Netzmanagement-Verfahren, z. B. Cloud-basiertes Netzmanagement oder Software Defined Networks von besonderem Interesse. Am Rande der Konferenz ergab sich auch die Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen zu den Themen der Vorträge.


Bremen, 16. September 2013: Die kostenlose NuPEx-App steht nun im Android Play Store zur Verfügung. Die werbefrei App ermöglicht dem Smartphonenutzer mithilfe von zahlreichen Tools, Informationen über die Leistung seines Telefons sowie sein Nutzungsverhalten herauszufinden. Neben der kostenfreien Nutzung der Tools hat jeder App-Nutzer zusätzlich die Möglichkeit, sich an der NuPEx-Kampagne zur Verbesserung der Netzqualität zu beteiligen. Weitere Informationen zu der App finden Sie hier auf unserer Webseite. Die NuPEx App können Sie unter dem folgenden Link kostenfrei herunterladen: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.otaris.nupex&hl=de


Hamburg, 25. Juni 2013: Das dritte Konsortialtreffen des NuPEx-Projektes wurde mit allen Partnern an der TUHH abgehalten. Die Partner haben den aktuellen Status ihrer Arbeiten präsentiert und diskutiert. Es wurden die Ergebnisse der Labortest und der simulativen und analytischen Modelle vorgestellt. Ein zentrales Thema des Treffens waren die Schnittstellen und das Arbeitspaket ‘Integration‘. Weitere Abstimmungen erfolgen  in den nächsten Arbeitstreffen. Ebenso standen administrative Fragen auf der Tagesordnung.


Osnabrück, 15./16. Mai 2013: Die VDE/ITG-Fachtagung Mobilkommunikation befasst sich mit allen Themen drahtloser Kommunikation von der Funkschnittstelle bis zur Anwendung für den Endbenutzer. Auf der diesjährigen 18. Tagung stand unter anderem das Thema mobile Breitbanddienste im Vordergrund. Im Rahmen dieses Themas stellte die Unversität Bremen das Forschungsvorhaben NuPEx vor, Schwerpunkt des Vortrags war die Bestimmung der Abhängigkeit zwischen Dienstgüte (QoS) und Quality of Experience (QoE) im Labor sowie der Ausblick auf die im weiteren Verlauf des Projektes vorgesehenen Messungen im Feld. In der anschließenden Diskussion mit ca. 50 Experten aus dem universitären und industriellen Bereich wurden die im Vortrag dargestellten Ergebnisse vertieft. Ein wichtiges Tagungsergebnis war auch die erwartete Zunahme des mobilen Datenverkehrs um den Faktor 1000 in den nächsten 10 Jahren. Hieraus ergibt sich für die Netzbetreiber die Notwendigkeit sorgfältiger Planung der Kern- und Zugangsnetze, was ein wesentliches Ziel des NuPEx-Forschungsvorhabens ist.


Berlin, 25.-27. März 2013: Die 7. ITG-Fachkonferenz „Breitbandversorgung in Deutschland“ gab einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und die Situation in Deutschland im internationalen Vergleich. TQG it vision GmbH vertrat das Forschungsvorhaben NuPEx mit einem Vortrag „Quality of Experience als Parameter für die Netzplanung“. Der Ansatz des Forschungsvorhabens mit dem aktuellen Stand und einem Ausblick wurde mit über 100 Experten aus der Branche diskutiert. Kernpunkte der Diskussion waren zu erwartende Optimierungsergebnisse sowie das Verhältnis von Aufwand der erweiterten Planung gegenüber dem Nutzen. Besonderes Interesse galt der Methodik des im Projekt untersuchten und für die Planung verwendeten QoS/QoE-Mappings.


Bremen, 17./18. Jan. 2013: Das zweite Konsortialtreffen des NuPEx-Projektes wurde mit allen Partnern und dem neuen Projektträger in Bremen abgehalten. Über die fachlichen Berichte aus den einzelnen Arbeitspaketen hinaus wurde die weitere Umsetzung der Labor- und Feldtests, der Szenarien sowie die Implementierung in das Netzplanungstool diskutiert. Ebenso standen administrative Fragen zum ersten Zwischenbericht auf der Tagesordnung.


Hamburg, 12. Okt. 2012: In dem Arbeitstreffen wurden Details im Framework und die Schnittstellen zwischen den Arbeitsgebieten der Partner zum einem erweitert und zum anderen teilweise geändert. Die Änderungen haben sich aufgrund erster Forschungsergebnisse als sinnvoll erwiesen. Das zweite Thema war die Ausgestaltung der Szenarien im Zusammenhang mit Messungen der QoE. Dabei stand auch die Frage im Mittelpunkt, wie die QoE zu einer Applikation dem Netzplaner als Parameter bereit gestellt werden kann. Die Ausgestaltung der Schnittstellen wird in kommenden Treffen bzw. Telefonkonferenzen fortgeführt.


Dresden, 17./18. Sep. 2012: Unter dem Motto "Innovation durch intelligente Vernetzung" fand am 17. und 18. September 2012 die dritte Fachtagung der BMBF Initiative KMU-Innovativ  in Dresden statt. Neben Vorträgen und Interviewblocks mit Vertretern exemplarisch ausgewählter Projekte der Initiative stand vor allem auch der Erfahrungs- und fachliche Austausch zwischen den Teilnehmern im Fokus. Die Möglichkeit hierzu war vor allem im Rahmen der Poster- und Demonstratoren-Ausstellung gegeben, wo auch das NuPEx-Projekt mit einem Poster vertreten war. 


Hamburg, 14. Sep. 2012: In dem Arbeitstreffen wurden verschiedene Aspekte des NuPEx-Projektes weiter präzisiert. Als Hauptbeitrag von OTARIS wurden Messverfahren von QoS und QoE auf mobilen Endgeräten vorgestellt. Die Identifizierung von verschiedenen Nutzerkategorien sowie das Zusammenfassen von Nutzern mit bekanntem Verhalten innerhalb dieser Kategorien wurde ebenfalls diskutiert. Als zweiter wesentlicher Arbeitspunkt stellten it vision und die Uni Bremen ihre Aktualisierungen zum Framework vor. Hierbei wurden Arbeitspunkte festgelegt, die in den folgenden alle zwei Wochen stattfindenden Telefon­konferenzen und einem folgenden Arbeistreffen an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUUH) am 12. Oktober 2012 weiter erörtert werden.


Bremen, 09. Aug. 2012: Eine zwingende Notwendigkeit im NuPEx-Projekt ist die enge Kooperation der vier Projektpartner. In diesem Arbeitstreffen gab es eine ausführliche Diskussion des Frameworks für die Netzplanung, das auch die Rolle der einzelnen Partner und die erwarteten wesentlichen Beiträge aufzeigt. Weiterhin wurde der Einfluss des Verkehrsmixes und der Benutzertypen auf den Multiplexing-Gewinn im Rahmen der taktischen und operativen Netzplanung besprochen; es ist geplant, diesen Punkt beim nächsten Arbeitstreffen am 14. September abzuschließen.


Hamburg, 21./22. Jun. 2012: Zusammen mit allen Partnern fand das erste Konsortialmeeting des NuPEx-Projektes statt. Das Thema des Treffens war die Vereinbarung des Frameworks für den Verkehrs- und Netzplanungsprozess, Anforderungen und verschiedene Szenarien, sowie Vorschläge/Pläne für die analytischen Modelle und Simulationsumgebungen. Ferner wurden Erweiterungen des Netzplanungstools NETx betrachtet, die die neuen Anforderungen und analytischen Ansätze von NuPEx aufgreifen. In diesem Zusammenhang wurde eine detaillierte Einführung in NETx durch it vision gegeben. Für die weitere Zusammenarbeit wurden verschiedene Schnittstellen zwischen den Beiträgen der Partner, unterschiedliche Szenarien und Berechnungsverfahren diskutiert und erläutert.


Chemnitz, 03./04. Mai 2012: Am 3. und 4. Mai fand das Treffen der ITG-Fachgruppen 5.2.1 "Traffic Engineering und Systemarchitektur" und 5.2.4 "IP und Mobilität" an der Technischen Universität Chemnitz statt. Der Workshop mit dem Thema "Quality of Experience and Robustness in fixed and mobile Communication Networks", in dem Teilnehmer aus der Industrie und dem universitären Bereich in Deutschland anwesend waren, umfasste Vorträge mit dem Schwerpunkt auf QoS/QoE-Management und Netzplanung unter verschiedenen Gesichtspunkten. Das NuPEx-Konsortium hatte ebenfalls die Möglichkeit, das Projekt auf dem Treffen vorzustellen und zu diskutieren: Nach einer kurzen Einführung in das NuPEx-Framework durch it vision stellten die Universität Bremen und die Technische Universität Hamburg-Harburg ihre wissenschaftlichen Arbeiten bezüglich NuPEx vor. In der Diskussion während des Treffens konnten zahlreiche wertvolle Informationen für das Projekt gewonnen werden. Weitere Informationen sind auf http://www.tu-harburg.de/itg521/fg-treffen/fg-treffen-chemnitz.html zu finden.


Osterholz-Scharmbeck, 14. Mai 2012: Ende April startete das auf drei Jahre angelegte INTERREG IVC Projekt ENGAGE „Enhancing Next Generation Access Growth in Europe" im Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen in Osterholz-Scharmbeck. Das Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik der Universität Bremen organisierten mit den Osterholzern die Auftaktveranstaltung. Über 30 Teilnehmer aus zwölf europäischen Ländern informierten sich im Rahmen dieses Treffens über innovative Ansätze für eine bessere Breitbanderschließung im ländlichen Raum. In diesem Rahmen  wurde dem NuPEx-Konsortium die Möglichkeit gegeben, das Projekt vorzustellen und die Forschungsansätze mit den Teilnehmern zu diskutieren.


Berlin, 19./20. März 2012: Die 6. ITG Fachkonferenz Breitbandversorgung in Deutschland zählt zu den wichtigsten jährlichen Treffen zum fachlichen Austausch und Diskussion im Bereich der Fragen zum Breitbandausbau in Deutschland. OTARIS Interactive Services GmbH war als NuPEx-Partner vertreten.  Auf der Konferenz wurde intensiv über Strategien des Netzausbaus und der Infrastruktur diskutiert. Eine wirkliche Gesamtstrategie ist aufgrund der vielen regionalen Interessenvertretern und Akteuren nicht umsetzbar, so dass das Vorgehen bzgl. Technologien, Finanzierung, Geschäftsmodellen und der zeitlichen Umsetzung sehr differenziert am regionalen Bedarf orientiert wird. Dieses zeigt genau den Bedarf für die Fragestellungen des NuPEx-Forschungsvorhabens.


Frankfurt, 15./16. Feb 2012: Das LambdaNet-Forum ist seit Jahren ein unabhängiger Branchentreff in der deuschen Telekommunikationsindustrie. The Quality Group it vision GmbH war als NuPEx-Partner vertreten. Uns interessierten insbesondere die Themen, bei denen ein Bezug zum Forschungsprojekt bestand. Wir sprachen weiterhin mit Vertretern deutscher und europäischer Anbieter von Telekommunikationsdiensten über den Stellenwert von bzw. Anforderungen an QoE in der Netzplanung. Folgendes konnte erreicht bzw. ermittelt werden:

  • Konkrete Beipiele für Netzarchitekturen zum Aufbau der Forschungsszenarien
  • Ermittlung von QoE-Parametern, die für Betreiber besondere Relevanz aufweisen
  • Initiierung von Partnerschaften
  • Die Bewusstheit des Themas QoE steht in direkter Relation zur Größe der Unternehmen: mögliche Anforderungen kleinerer Netzbetreiber müssen erst ins Bewusstsein gebracht werden

Bremen, 01. Feb. 2012: Die vier beteiligten Partner The Quality Group it vision GmbH; OTARIS Interactive Services GmbH sowie das Institut für Kommunikationsnetze der TUHH und die Forschungsgruppe Kommunikationsnetze des Technologiezentrums Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen starten das NuPEx-Projekt

BMBF_RGB_Gef_L.jpg


Zum Anfang